CD Release Sean Derrick Cooper Marquardt – MUSIC FOR THE DEAD – Musik für die Toten

Link zum Album Sean Derrick Cooper Marquardt: http://gestrococlub.org/SDCM4.htm

Das Thema Tod ist so alt wie das Leben auf der Erde. Ich habe beim Recherchieren gespürt, wie reich die hier beschriebenen, musikalisch und photographisch umgesetzten Orte sind, die so viele, vielleicht noch nie erzählte Geschichten wiedergeben. Und dass mich Menschen, Künstler, Musiker wie SDCM inspirieren, mich an die Photographie und an das Schreiben in Englisch zu wagen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka) Na, dann kommt mal mit…

====

Sean Derrick Cooper Marquardt – Music for the Dead (scheduled for release 22 December 2014 on ōnyūdō)

music for the dead

by phm

god is in trouble
death lost its threat
sleep´s brother a sissy
unable
to keep its disciples
under control

god is in trouble
his heaven no challenge
anymore
heaven and hell
two of the same kind
as promised land

god is in trouble
since that one day
when light and dark
became one

© phm 2014

am Samstag, 20. Dezember 2014 ab 22 Uhr „Die Toteninsel“ zum Hören und Anschauen via Livestream:
https://new.livestream.com/RadHaus/AWE20141213DieToteninsel

tracks:

1             I Love Watching the Movement of your Limbs when they Tremble from the Wind’s Gentle Caress
2             Things that never Die have never Lived
3             Music for the Dead
4             Offerings of the Oracle
5             People Build Fences to keep People Out and Other People Build Fences to keep People In
6             If you are not a Fish, how can you tell if the Fish are Happy?
7             Only the Sufferers know how their Bellies Ache
8             Kind Words Conquer
9             When Eating the Fruit, Remember the one who Planted the Tree
10           I Slept on your side of the Bed because the Pillow smells like You
11           If you were born without Wings, Do nothing to Prevent them from Growing
12           The World According to King Karl
13           Two in a Million

photos Paris, Pére Lachaise; Paris, Montparnasse; Paris, Catacombes; Paris, Island of the Dead * Ile des morts * Die Toteninsel

all photos (c) phm 2013, 2014

In addition to the music created for the audio release, Sean released a series of videos. Using a different soundtrack for each video, the sounds are much different from the music on the release–a sort of theme (audio release) with variations (video release). The videos can be found at https://www.youtube.com/playlist?list=PL1dj-zsiHqAsfdEwVLlaqGmJr43fQBggk

Act One : Scene One:

I love watching the movement of your limbs when they tremble from the wind’s gentle caress
Film: Patricia Holland Moritz
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

Act One: Scene Two

things that never die have never lived
Film: Patricia Holland Moritz
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

Act One: Scene Three

Music For The Dead
Film: Patricia Holland Moritz
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

Act One: Scene Four

Offerings For The Oracle
Film: Patricia Holland Moritz
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

Act Two: Scene One

people build fences to keep people out and other people build fences to keep people in
Film: Safin Marquardt
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

Act Two: Scene Two

if you are not a fish, how can you tell if the fish are happy
Film: Safin Marquardt
Music: Sean Derrick Cooper Marquardt

ALIM1077ALIM1037 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA DSC_0171 DSC_0170 DSC_0169 DSC_0166 DSC_0164 DSC_0162 DSC_0159 DSC_0158 DSC_0157 DSC_0152 DSC_0144 DSC_0141 DSC_0139 DSC_0138 DSC_0137 DSC_0136 DSC_0135 DSC_0134 DSC_0132 DSC_0131 DSC_0130 DSC_0129 DSC_0128 DSC_0126 DSC_0124 DSC_0122 DSC_0120 DSC_0118 DSC_0115 DSC_0114 DSC_0113 DSC_0111 DSC_0109 DSC_0108 DSC_0107 DSC_0106 DSC_0105 DSC_0104 DSC_0103 DSC_0102 DSC_0100 DSC_0098 DSC_0096 DSC_0090 DSC_0088 DSC_0086 DSC_0085 DSC_0084 DSC_0082 DSC_0078 DSC_0077 DSC_0076 DSC_0074 DSC_0070 DSC_0068 DSC_0066 DSC_0065 DSC_0061 DSC_0057 DSC_0055 DSC_0053 DSC_0052 DSC_0049 DSC_0048 DSC_0046 DSC_0044 DSC_0042 DSC_0040 DSC_0038 DSC_0037 DSC_0036 DSC_0035 DSC_0031 DSC_0030 DSC_0028 DSC_0025 DSC_0021 DSC_0019 DSC_0017 DSC_0016 DSC_0013 DSC_0012 DSC_0009

Advertisements

Werkstattbericht “Das Chamäleon II” – Vom Entstehen eines Romans – Part Three – Recherche im Gefängnis „La Santé“ in Paris

Die Vorbereitung…

Nach einem Jahr intensiven Bemühungen nun die befreiende Nachricht – in Verbindung mit einem Besuch in einer Haftanstalt ein wohltuender Begriff:

Am Dienstag, dem 2. Dezember 2014 um 14 Uhr bin ich im Pariser Gefängnis „La Santé“ („Die Gesundheit“) für lediglich eine Szene im neuen Buch, in welcher der Häftling Mathieu Ceva (aka Mathurin, Mittäter von Thierry Paulin) nach seiner so genannten „lebenslänglichen“ Freiheitsstrafe wieder auf freien Fuß gesetzt wird.

paulin_dossiermeurtre.1233041212.thumbnail

Freilassung ist keine Befreiung. Die Kerkerstrafe ist zu Ende, nicht die Verurteilung.

Victor Hugo, Die Elenden

Meine Ermittlerin Rebekka Schomberg hat einen eigenen Begriff von Gerechtigkeit und ist der Meinung, dieser Mann, „die Bestie von Paris“ (Marie-Luise Scherer im SPIEGEL, 1991), habe sein Leben verwirkt. Wird sie ihn ausfindig machen und sicherstellen können, dass er niemandem mehr Schaden zufügt?

Der Besuch in La Santé wäre nicht vonnöten, schließlich lässt sich alles online und in Büchern recherchieren. Doch es geht um mehr. Ich muss den Gang sehen, den er entlang läuft zum Haupttor. Muss die Atmosphäre erspüren, in der er fünfzehn Jahre vegetierte und die er nun verlässt. Denn dieses Gefängnis, eine Trutzburg aus dem 19. Jahrhundert, ist, so heißt es in Le Monde, ein „Ghetto, unsere Schande“.

Während des Zweiten Weltkrieges waren in La Santé neben Kriminellen auch Gegner der deutschen Besatzung inhaftiert.

Bis kurz vor Abschaffung der Todesstrafe in Frankreich im Jahr 1981 diente La Santé als Hinrichtungsstätte. Die letzten Enthauptungen fanden am 28. November 1972 statt, betroffen waren die Mörder Roger Bontems und Claude Buffet (auf dem Bild beim Verlassen des Gerichtsgebäudes Richtung La Santé).

CRIMES-BUFFET-BONTEMS

Das Treiben in La Santé kümmerte dann lange niemanden. Für 1200 Insassen konzipiert, saßen zeitweise 1800 Häftlinge aus 81 Nationalitäten ein. Vor fünf Jahren durchbrach die damalige Anstaltsärztin Véronique Vasseur die Mauer des Schweigens.

vasseur

In ihrem Bestseller „Chefärztin in La Santé“ beschrieb sie den alltäglichen Wahnsinn voller Gewalt, Drogen, Selbstmorde und Vergewaltigungen – voller Schmutz und Ungeziefer: Bis zu 200 Kakerlaken zählten Gefangene im Bettzeug. „Oft müssen vier Häftlinge auf 7,20 Quadratmetern vegetieren, mit nur einer Toilette und einer Klorolle pro Monat“, schrieb die Ärztin. Ein Häftling sei fast erstickt, als ihm Wärter eine Tränengasbombe in die Isolationszelle warfen. Da es keine unabhängige Kontrolle und keine Beschwerdestelle gibt, kann das Personal seiner Willkür freien Lauf lassen. (Quelle: FOCUS)

Berüchtigte Insassen (Fotos /CV: Wikipedia / Wikimedia):

Ilich Ramírez Sánchez (aka Calos, der Schakal), venezuelanischer Terrorist, der für zahlreiche internationale Anschläge ab 1973 verantwortlich ist. Seit 1994 inhaftiert. 1997 und 2011 jeweils zu lebenslanger Haft verurteilt.

ilich-ramirez-sanchez_373475

Issei Sagawa,  japanischer kannibalischer Frauenmörder. Befand sich nach seiner Tat nur wenige Jahre in psychiatrischer Unterbringung und veröffentlichte mehrere Sachbücher und Romane.

sagawa_024

Jacques Mesrine, französischer Gewaltverbrecher. Aufgrund der Morde und seiner Gewalttätigkeit war Mesrine bis zu seinem Tod in Frankreich Staatsfeind Nummer 1. In der Öffentlichkeit war er aufgrund seiner Fähigkeit, mittels Verkleidung unerkannt zu bleiben, auch als Mann mit den tausend Masken bekannt und wurde als moderner Robin Hood stilisiert. (siehe auch „Loi Mesrine“: Nach seiner erfolgreichen Autobiografie, die während seiner Haft schrieb, erließ die Regierung ein Gesetz, das festlegte, dass niemand mehr Gewinn mit der Veröffentlichung seiner Verbrechen machen dürfe.)

Jacques_Mesrine

Marie-Claude Vaillant-Couturier, Mitglied der Résistance, wurde durch ihre Aussage bei den Nürnberger Prozessen einem breiteren Publikum bekannt. (Image par Henri Cartier-Bresson)

vaillant-couturier_henri cartier bresson

Arsène Lupin, fiktiver Meisterdieb, eine Romanfigur des französischen Autors Maurice Leblanc.

arsene_lupin_ver2

Guillaume Apollinaire, französischer Autor italienisch-polnischer Abstammung. Seine Lyrik gehört zur bedeutendsten französischen Literatur zu Beginn des 20. Jahrhunderts. (Das Foto entstand 1911 während seines Prozesses um den Raub der Mona Lisa aus dem Louvre.)

Guillaume Apollinaire

Au revoir á Paris. Ich nehme (gestreiften) Pyjame und Zahnbürste vorsichtshalber mit.

phm